Ist eine Tantramassage eine Erotikmassage?

Seit den 90iger Jahren entstanden immer mehr Massageinstitute mit absolut weit auseinandergehenden Tätigkeitsfeldern bzw. Philosophien.

Es entwickelten sich sowohl Institute mit tiefgehender Spiritualität und/oder Esoterik als auch Massagestudios mit ausgeprägter Philosophie zu Erotikmassagen.

Wie auch die Philosophien waren dementsprechend auch die Qualiät dieser Massagen sehr unterschiedlich. So wurde oftmals mit sehr viel Herz und dem Wissen um Heilung massiert aber auch zum Teil einer neuen einfachen Geldquelle im Rotlichtmileu gefeiert. Um dabei nich Unterschiede machen zu können, kam der Begriff der Tantramassage auf.

Um damit eine bestimmte Richtung zu schützen würde von Andro der Tantramassage-Verband gegründet, was dennoch nicht verhindern konnte, dass sich diese Szene spaltete und selbst Andro dazu bewog aus seinem gegründeten Tantramassage-Verband wieder auszutreten.

Auch ich wollte für mich und die Sinnes-Lounge den richtigen Platz in diesem Umfeld suchen, stellte jedoch recht früh fest, dass ich weder mit dem einen noch mit dem anderen sein konnte und wollte. Neben dem auch mir so wichtigen tantrischen Ansatz in dieser Grundlage sinnlicher Körperarbeit emfände ich es jedoch als unpassend Lust und Sexualität immer mehr aus diesen Massagen verdrängen zu lassen, denn Sexualität ist unsere Lebensenergie und diese sollte auch aus meiner Sicht in der Tantramassage in Lust und Liebe gefeiert und zelebriert werden.

Aus diesem Grund distanziere auch ich mich nicht von der Begrifflichkeit Erotikmassage sondern verbinde das erotische Erleben seiner eigenen Lust und Sexualität mit meinem Herzen und der Liebe zur sinnlichen tantrischen Körperarbeit.



« VORHERIGE THEMEN

FOLGENDE THEMEN »