Tantra-Massagen bzw. tantrische Massagen

Tantra-Massage heute in Europa

Immer mehr Menschen haben ein Bedürfnis nach sinnlichen Berührungen und entspannender Massage. Eine der intensivsten Formen, diesen Wunsch in Vollendung zu erleben, ist die Tantramassage.

Die Tantramassage ist eine der ältesten Massage-Künste fernöstlicher Länder und Kulturen. In der westlichen Welt erlebte die Tantra-Massage ihren Boom Anfang der 70er Jahre. Ähnlich wie die Öko-Bewegung und die Esotherik-Welle erhielt die Tantra-Lehre eine gesellschaftliche Anerkennung. Harmonie zwischen Mensch und Natur, die Suche nach dem Sinn des Lebens und der spirituellen Befreiung, Gleichberechtigung der Frauen, Entdeckung der eigenen Sexualität und viele weitere neue Denkweisen deckten sich mit der Tantra-Lehre.

Heutzutage ist die Tantra-Massage ein wirtschaftlicher Faktor aber gesellschaftlich nur zum Teil anerkannt. Wenn Sie den Begriff Tantra “googlen” erhalten Sie um die 6,5 Millionen Einträge. Trotzdem ist die Tantramassage für viele Menschen entweder komplett fremd, oder man verbindet diesen Begriff mit irgendwelchen sexuellen Handlungen.

Tantra-Massagen finden auch in der Sexualtherapie zunehmend Anwendung. Man geht davon aus, was man ganz direkt körperlich erfährt, besser in den Alltag integrieren zu können. Diese Massageform enthält Elemente aus dem Reiki, dem Shiatsu, der klassischen Wellnessmassage, der Tao-Massage sowie der Body-to-Body Massage. Auch in den nächsten Jahren wird es für die praktizierenden Tantra-Masseure und Tantra-Masseurinnen sowie den Tantra-Anhängern eine Herkulesaufgabe sein, die Tantramassage und deren Ziel, den Körper und die Seele in eine Harmonie zu bringen, gesellschaftlich bekannter und akzeptierter zu machen. Grund hierfür ist auch die fehlende staatliche Anerkennung der Tantra-Massage als medizinische Anwendung.

Tantra-Massagen bzw. tantrische Massagen sind überaus intensive Massagen …

Sie führen zu einer ganzheitlichen Tiefenentspannung. In einer Tantra-Massage werden Rituale, Klänge, zärtliche Berührungen zu einem Fest der Sinne. Sie erspüren sich selbst und den Andern als eine Quelle von Energie. Tantrische Massagen führen Sie in ein Reich der Sinne, wo Sie den Genuss des Erlebens, Riechens, Spürens, und Fühlens erfahren können.

Tantra-Massage bedeutet nicht gleich Tantra-Massage …

Da der Begriff Tantra-Massage bzw. tantrische Massage nicht geschützt ist, wird er auch von Menschen benutzt, die mit Tantra-Massagen wenig oder gar nichts im Sinn haben. Die Angebote reichen von einer halben Stunde Tantra-Massage mit Handentspannung bis zu drei Stunden Tantra-Massage mit vier Händen. Nicht immer ist bei den diversen Anbietern auch gewährleistet, dass die Masseurin und der Masseur über eine entsprechende Ausbildung und Erfahrung verfügt.

Ein wenig kann man eine “echte” Tantra-Massage daran erkennen:
•    Wichtig ist ein umfassendes Vorgespräch am Telefon und vor der tantrischen Massage, das offen und frei von sexuellen Unklarheiten oder verschleiernden Begriffen ist. In diesem Vorgespräch werden Sie über Ablauf und Inhalt der tantrischen Massage informiert.
•    Für eine tantrische Massage sollte man sich ausreichend Zeit nehmen, mindestens 1 1/2 Stunden, besser noch 2 Stunden, um den tiefgreifenden Effekt auch erzielen zu können.
•    Ein vorheriges Bad, z.B. in einem Whirlpool, schafft zusätzliche Entspannung und fördert die Aufnahmebereitschaft für die tantrische Massage.
•    Ein angenehmes, diskretes Ambiente mit Kerzenlicht, entspannter Musik und dem Duft von ätherischen Ölen sollte immer auch Bestandteil der tantrischen Massage sein.
•    Die Masseurin oder der Masseur beherrscht den Umgang mit der erotischen Situation, ohne zielgerichtete Stimulation.
•    Die Rollenverteilung zwischen der Masseurin oder dem Masseur (aktiv) und dem Kunden (passiv) ist und bleibt immer klar.
•    Die tantrische Massage wird so ausgeführt, dass die erotische, sexuelle Energie im Körper aufgebaut und gehalten werden kann.

Eine Massage, bei der von Anfang an klar ist, dass sie in einem Orgasmus endet, kann sicher sehr schön und entspannend sein, doch handelt es sich in diesem Fall nicht um eine Tantra-Massage. In diesem Fall wird der “tantrische Grundsatz der Absichtslosigkeit” nicht beachtet, denn beide Partner haben ja ein Ziel: den Orgasmus.

Was bedeutet eine tantrische Massage?

Eine echte tantrische Massage führt in eine höhere Dimension der Entspannung. Beide Partner werden eins, ihre Energie beginnt kreisförmig ineinander zu fließen. Dabei geht keine Energie verloren, sondern im Gegenteil, es kommt immer neue Energie hinzu, denn durch die tiefe Berührung mit dem Partner wird jede einzelne Zelle stimuliert. Die aktive gebende Partnerin oder der aktive gebende Partner geht ganz auf in der Berührung. Der passiv nehmende Partner oder die passive nehmende Partnerin genießt die sinnlichen Berührungen, lässt sich fallen und steigt auf, in Hingabe und Lebenslust. Wenn beide im Hier und Jetzt bleiben können, ohne an irgendeinem Punkt zielgerichtet zu werden, wenn sie auf einem hohen Energieniveau ganz entspannt bleiben können, ohne Ejakulation, ohne die Energie zu verschleudern, dann kann die tantrische Massage im besten Fall zu eine Art der Meditation werden.

Was bedeutet eine Tantra-Massage für mich?

Die Tantra-Massage sieht den Körper als den Tempel unserer Persönlichkeit. Sie respektiert die sexuelle Natur des Menschen und weiß, dass sexuelle Lust eine der stärksten und ursprünglichsten Quellen für Lebensfreude und Zufriedenheit sein kann. Für uns ist eine Tantramassage durchaus ein sehr offener Begriff, und die Möglichkeiten und Spielarten sind sehr vielfältig. Dennoch beliebig dehnbar ist dieser Begriff nicht und die grundlegenden Elemente der tantrischen Massage werden von mir sehr genau beachtet.

Lassen Sie sich gern auf den Seiten dieser Website von den unterschiedlichsten Varianten oder auch Kombinationen inspirieren und sich bei einem Telefonat und bei Ihrem Besuch in Ihrer Sinnes-Lounge persönlich beraten.

Weitere Informationen zur Tantra-Massage erhalten Sie auch auf Wikipedia >>>

sowie hier zum Thema Tantra >>>



« VORHERIGE THEMEN

FOLGENDE THEMEN »