Bibliothek unserer auserwählten Zitate

Sinnes-Lounge Bibliothek unserer auserwählten Zitate

  • „Unsere größten Erlebnisse sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.“ – Jean Paul (1763-1825)
  • „Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ Teresa von Ávila
  • “Wenn wir immer ein offenes Herz hätten, das Gute zu genießen, das uns Gott für jeden Tag bereitet, wir würden alsdann auch Kraft genug haben, das Übel zu ertragen, wenn es kommt. - Johann Wolfgang von Goethe
  • „Raum ist in der kleinsten Hütte, für ein glücklich liebend Paar.“ Friedrich Schiller

“Jedes andere Gefühl als das grenzenlose ist wertlos.” - Robert Musil

“Kein Genuß ist vorübergehend; denn der Eindruck, den er zurückläßt, ist bleibend.” - Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)
“Sich selbst zu überraschen ist, was das Leben lebenswert macht.”Oscar Wilde 1854-1900
“Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!” - Oscar Wilde 1854-1900
“Heute kennt man von allem den Preis, von nichts den Wert.” - Oscar Wilde 1854-1900
“Hingabe an den Augenblick wirkt wie Zuwendung zu sich selbst.” – Else Pannek„Das tiefste und erhabenste Gefühl, dessen wir fähig sind, ist das Erlebnis des Mystischen. Aus ihm allein keimt wahre Wissenschaft. Wem dieses Gefühl fremd ist, wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, der ist seelisch bereits tot.“ – Albert Einstein
“Frauen werden nie durch Komplimente entwaffnet. Männer immer.”
Wenn wir immer ein offenes Herz hätten, das Gute zu genießen, das uns Gott für jeden Tag bereitet, wir würden alsdann auch Kraft genug haben, das Übel zu ertragen, wenn es kommt.
“Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen.”
“Das ist die Kunst des Gesprächs: Alles zu berühren und sich in nichts zu vertiefen.”
“Fragen sind niemals indiskret, nur Antworten sind es zuweilen.”
“Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung.”“Vorsicht ist das, was wir bei anderen Feigheit nennen.“- Oscar Wilde 1854-1900
“Egoismus entsteht aus Mangel an Selbstliebe.” – Andreas Tenzer
“Wer richtig liebt, der findet sich selbst. Die Meisten aber lieben, um sich zu verlieren.” – Hermann Hesse
“In der Meditation geht es ganz einfach darum, man selbst zu sein und sich allmählich darüber klarzuwerden, wer das ist.” – Jon Kabat-Zinn
“Die Welt ist ein Spiegel. Schaue hinein wann und wo du willst, du siehst immer nur dich selbst.” – Paul Richard Luck“Der wahre Beruf des Menschen ist, zu sich selbst zu kommen.” – Hermann Hesse“Wer einmal zu sich selbst gefunden hat, der kann auf dieser Welt nichts mehr verlieren.” – Stefan Zweig
“Gespräch ist gegenseitige distanzierte Berührung.” – Marie von Ebner-Eschenbach

“Sie gingen sanft und gütig mit mir um, weil Sie durch die Zärtlichkeit meines Herzens den Weg zu der Biegsamkeit meines Kopfes finden wollten.” – Sophie von La Roche,

“Man kann nur in Berührung sein, wenn man fühlt.”

“Deine Aufmerksamkeit ist kostbar. Schenke sie nur denjenigen Eigenschaften, von denen du möchtest, dass sie in deinem Leben zum Vorschein kommen.” – Sig Paulson

Beobachte deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Beobachte deine Worte, denn sie werden deine Taten.
Beobachte deine Taten, denn sie werden deine Gewohnheiten.
Beobachte deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Beobachte deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.” – a
us dem Talmud

Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herum gehastet bist. Lerne zu schweigen und du merkst, dass du zu viel geredet hast. Sei gütig und du siehst ein, dass dein Urteil über andere allzu hart war.”
- Tschen Tschin

Zitate zum Thema “Angst”

Selbstvertrauen gewinnt man dadurch, dass man genau das tut, wovor man Angst hat, und auf diese Weise eine Reihe von erfolgreichen Erfahrungen sammelt.” Dale Carnegie:

“Über dem ängstlichen Gedanken, was etwa morgen uns zustoßen könnte, verlieren wir das Heute, die Gegenwart, und damit die Wirklichkeit.” – Hermann Hesse

Ich unterscheide zwischen Spiritualität und Religion. Religion ist für Menschen, die Angst davor haben, in die Hölle zu kommen; Spiritualität ist für Menschen, die dort schon waren.” – Timothy J. Mordaunt

Zitate zum Thema “Energie”

“Alles ist miteinander verbunden, und hat einen Sinn. Obwohl dieser Sinn meist verborgen bleibt, wissen wir, dass wir unserer wahren Mission auf Erden nah sind, wenn unser Tun von der Energie der Begeisterung durchdrungen ist.
(Der Zahir) – Paulo Coelho

“Meiner Idee nach ist Energie die erste und einzige Tugend des Menschen.“ – Wilhelm von Humboldt (1767-1835)

“Die reine Beobachtung ist die Energie, die das, was ist, verwandelt. Wenn Sie das verstehen, dann werden Sie sehen, dass Sie vollkommen frei von psychischen Ängsten sind.” Jiddu Krishnamurti

Die Energie, die die Welt erschafft, kann nichts anderes sein als ein Wille, und Wille ist Bewußtsein, das sich in den Dienst eines Wirkens und eines Resultats stellt. Sri Aurobindo

Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende. Werner Heisenberg

Das Problem ist heute nicht die Atomenergie, sondern das Herz des Menschen. Albert Einstein

Beobachtung des Verstandes öffnet die Dimension der Zeitlosigkeit. Die Energie, die vom Verstand abgezogen wird, verwandelt sich in Gegenwärtigkeit. Eckhart Tolle

Licht ist Energie und ebenso Information – Inhalt, Form und Struktur. Es bildet das Potential für alles. David Bohm

Raum bedeutet also Leere, das Nichts. Und weil da nichts vom Verstand Ausgedachtes ist, ist in diesem Raum ungeheure Energie vorhanden. Jiddu Krishnamurti

Worte haben keine Energie, solange sie kein Bild auslösen. Virginia Satir

Wenn Sie eine Reise in sich selbst hinein unternehmen, sich all des Inhalts entledigen, den Sie angesammelt haben, und ganz, ganz tief eindringen, dann ist da dieser weite Raum, die sogenannte Leere, die voller Energie ist. Jiddu Krishnamurti

Zitate zum Thema Gedanken, Einstellungen und Glauben

Maya Angelou: Wenn du etwas nicht magst, dann ändere es. Wenn du etwas nicht ändern kannst, dann verändere deine Einstellung.

Mark Aurel: Das Universum ist Transformation; unser Leben ist das, wozu unsere Gedanken es machen.

George Foreman: Entscheidend für jeden Erfolg ist der Glaube an sich selbst.

Hermann Hesse: Aller Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt.

Lebensfreude-Kalender (2009): Es geschieht das, was du glaubst und nicht das, was du willst.

Lebensfreude-Kalender (2010): Ab 18 bist du selbst für deine Erziehung verantwortlich.

Lebensfreude-Kalender (2010): Dein Leben hat den Sinn, den du ihm gibst.

Mitgefühl und Empathie

Pearl S. Buck: Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben.

Anatole France: Nur wer gegen sich selbst milde ist, kann es auch gegen andere sein.

Dalai Lama: Liebe und Mitgefühl sind Notwendigkeiten, kein Luxus. Ohne sie kann die Menschheit nicht überleben.

(Selbst-) Liebe und Selbstvertrauen

Dale Carnegie: Selbstvertrauen gewinnt man dadurch, dass man genau das tut, wovor man Angst hat, und auf diese Weise eine Reihe von erfolgreichen Erfahrungen sammelt.

Lebensfreude-Kalender (2009): Je mehr du dich selbst annimmst, umso mehr fühlst du dich von anderen angenommen.

Lebensfreude-Kalender (2010): Um dich von anderen geliebt zu fühlen, musst du zuerst dich selbst lieben.

Lebensfreude-Kalender (2011): Lerne, dich zu lieben. Dann strahlst du etwas aus, was dich anziehend und liebenswert macht.

Blaise Pascal: Das Herz verfügt über eine Vernunft, von der der Verstand nichts weiß.

Albert Schweitzer: Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.

Seneca: Willst du geliebt werden, so liebe.

Thomas von Aquin: Die Wurzel alles Bösen in der Welt ist der Mangel an Liebe zu sich selbst.

Johann Wolfgang von Goethe: Wer die Menschen so behandelt, wie sie sind, macht sie schlechter. Wer die Menschen aber behandelt, wie sie sein könnten, der macht sie besser.

Herausforderungen, Mut und Hoffnung

Albert Einstein: Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.

Ralph Waldo Emerson: Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.

Lebensfreudekalender (2010): Um über Nacht Erfolg zu haben, brauchst du viele Jahre harter Arbeit.

Neues Testament: Glaube ist feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht. (Heb. 11,1)

Vincent van Gogh: Das Gelingen ist manchmal das Endresultat einer ganzen Reihe missglückter Versuche.

Schmerzen

John Patrick: Schmerzen bringen Menschen zum Nachdenken. Nachdenken macht Menschen weise. Weisheit macht das Leben erträglich.

Veränderung

Mark Aurel: Betrachte einmal die Dinge von einer anderen Seite, als du sie bisher sahst, denn das heißt ein neues Leben beginnen.

Albert Einstein: Geisteskrankheit ist, wenn man das Gleiche immer und immer wieder tut und andere Resultate erwartet.

Albert Einstein: Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information.

Mahatma Gandhi: Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Hippokrates: Wenn du nicht bereit bist, dein Leben zu verändern, kann dir nicht geholfen werden.

Lebensfreude-Kalender (2009): Ehe sich etwas in deinem Leben ändern kann, musst du dich ändern.

Mutter Teresa: Ich kümmere mich nie um Menschenscharen, sondern nur um eine Person. Würde ich die Scharen ansehen, würde ich nie beginnen.

Theodore Roosevelt: Tu, was du kannst, mit dem, was du hast, direkt da, wo du bist.

Johann Wolfgang von Goethe: Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun.

Vergebung

Claudia Black: Vergeben bedeutet nicht vergessen. Es bedeutet, sich zu erinnern und dann loszulassen.

Albert Einstein: Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.

Ralph Marston: Je mehr Groll du in dir trägst, desto schwerer wird deine Last. Vergib und lass dann los. Wenn jemand dir Unrecht getan hat, tut das weh. Es ist sicher nicht sinnvoll, deine eigene Energie und Zeit darauf zu verschwenden, diese Verletzung zu verlängern. Vergib und du entfernst dich nach und nach vom Schmerz. Vergib und du kannst mit einer viel geringeren Last weitergehen … Vergib und es geht dir viel besser. Vergib und du bist frei, wirklich zu leben.

Wer sehen will, muss die Augen schließen.
Paul Gauguin

“Glück ist Liebe, nichts Anderes. Wer Lieben kann ist glücklich!”
Hermann Hesse

Liebe heisst, sich selbst ständig neu zu entdecken.

“Liebe ist ein Geschenk der Natur. Es liegt in unseren Händen, was wir aus ihr machen.”

Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand.
Blaise Pascal

Glück hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast; es hängt nur davon ab, was du denkst.
[Dale Carnegie]

Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Nimm dir Zeit um glücklich zu sein!

Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN

Auch aus Steinen, die uns in den Weg gelegt werden, lässt sich etwas Hübsches bauen. Goethe

“Glück ist Liebe, nichts Anderes. Wer Lieben kann ist glücklich!”
Hermann Hesse

Wer den Tag mit einem Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen.
(Cicero)

Alles was wir sind ist ein Resultat dessen was wir gedacht haben. Buddha

Erinnere Dich an gestern, denke an morgen, aber lebe heute!

Immer ist die wichtigste Stunde die gegenwärtige.
Immer ist der wichtigste Mensch der, der dir gerade gegenüber steht.
Immer ist die wichtigste Tat die Liebe.
(Meister Eckhart)

Lerne aus der Vergangenheit, träume von der Zukunft, aber lebe in der Gegenwart.

„Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem eingeholt werden.“
(Marlon Brando)

Menschen treten in dein Leben und verlassen es wieder, aber es ist ein Trost zu wissen, dass diejenigen, die du liebst immer in deinem Herzen sind.
C. Bradshaw

„Wir sollten viel öfter von ganzem Herzen etwas tun,
das kein Ziel verfolgt, keine Eile hat und sich nicht lohnen muss.“
Jochen Mariss

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt.
[Lao Tze]

„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.”
J. W. von Goethe

Positive Gedanken sind der Beginn einer wunderbaren Realität.

Nicht in die ferne Zeit verliere dich. Den Augenblick ergreife. Der ist dein.
Friedrich Schiller

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln…

Lächle und die Welt verändert sich…
Buddha

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
(Curt Goetz)

Es spricht sicher nichts dagegen, in entscheidenden Momenten überlegt zu handeln. Aber wer wünscht sich nicht auch manchmal, den Kopf einfach nur auszuschalten, den Bauch entscheiden zu lassen und sich von seinen Intuitionen leiten zu lassen? Dem Wandaufkleber mit dem Zitat von Curt Goetz zufolge lebt sich es “kopflos” besser.
Wir sind keine Menschen, die eine spirituelle Erfahrung machen.
Wir sind spirituelle Wesen, die erfahren, Mensch zu sein.

Ein Zitat für alle, die sich für Spirituelles begeistern können und natürlich für die, die auch ohne große spirituelle Ambitionen der Meinung sind, dass das Mensch sein etwas ganz Besonderes ist. Und weil “spirituell” zunächst einmal nichts anderes als “geistig” bedeutet, kann jeder sich als “geistiges Wesen” anders begreifen. Für den einen ist es etwas Übersinnliches und Esoterisches, für den anderen etwas Religiöses…

“Tage und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.”

Was wäre das Leben ohne Erinnerungen? In der Erinnerung können wir die schönsten Momente unseres Lebens immer wieder erleben und genießen. Sie sind die Repeat-Taste unseres “Kopfkinos” und sie geben uns Kraft und Energie. Und von genau diesen schönen Momenten, die unvergesslich bleiben, wünschen wir Ihnen ganz viele.

„Nimm dir Zeit zum Nachdenken, aber wenn die Zeit zum Handeln kommt, hör auf mit dem Denken und geh los.“ – Andrew Jackson

Genauso, wie man Dinge zerreden kann, kann man Dinge auch zerdenken. Überlegt zu handeln ist der goldene Mittelweg, besagt es doch, dass nichts gegen das Denken spricht, wenn dem auch Taten folgen. Man könnte es auch mit einem einfachen Beispiel aus dem Leben beschreiben: Wenn man Hunger hat und bei der Frage “Was könnte ich mal essen” nicht zu einem Ergebnis kommt, weil man tausend leckere Gerichte im Kopf hat, ist man immer noch nicht gesättigt.

Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen.

Wenn Sie Feuer und Flamme sind, könnte das daran liegen, dass auch Sie zu den Menschen gehören, die mit “brennender Leidenschaft” gesegnet sind. Ja “gesegnet”, denn wer mit positiver Einstellung, viel Lebenslust und Lebensfreude andere anstecken kann, verfügt über eine ganz besondere und geradezu beneidenswerte Eigenschaft.

Freiheit ist die Liebe zum Andersdenken und die Akzeptanz des Fremden.

Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken
Marcus Aurelius

Unser Denken bestimmt unser Handeln. Allerdings gab es zu Zeiten Aurelius noch keine Medien und anderen starken äußeren Einflüsse, die wiederum unser Denken bestimmen. Zumindest, wenn wir nicht kritisch und aufmerksam mit ihnen umgehen. Also seien Sie wachsam und bleiben Sie immer bei sich und ihren Gedanken und dann bleiben Sie auch Ihrem Leben und sich selber treu.

Alles was wir sind ist ein Resultat dessen was wir gedacht haben. Buddha

Das was wir sind, hat nach Buddha rein gar nichts mit Äußerlichkeiten zu tun, sondern nur mit unserem Denken. Unser Geist macht aus uns den, der wir sind und das bedeutet letztendlich auch, dass wir eigentlich absolut frei sind und es nur an uns selber liegt, wer wir sind und wie wir sind. Wandworte, in denen ein hoher Anspruch (an sich selbst) steckt!

Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins.

Wende Dein Gesicht immer der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich.
Aus Thailand

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
Mahatma Gandhi

Ein wirklich gelungener Wandspruch, der perfekt in unsere moderne Zeit passt. Denn mal ehrlich, wie geht es Ihnen, wenn Sie einen Erfolg haben oder einfach nur etwas Schönes erleben? Anstatt sich ausgiebig zu freuen, will man es steigern. Aus erfolgreich soll “noch erfolgreicher” und aus schön soll “noch schöner” werden. Dieser Wandspruch ermahnt uns, einfach mal innezuhalten und uns an dem zu erfreuen, was wir schon haben, anstatt immer an das zu denken, was wir noch haben oder erreichen wollen.

Es gibt keine Grenzen,
außer denen, die wir uns selbst setzen.

Grenzen können uns schützen, aber Grenzen können aus auch einschränken. Manchmal gönnen wir uns Dinge nicht, weil wir meinen, wir hätten sie nicht verdient. Manchmal trauen wir uns Dinge nicht zu, weil wir meinen, sie sind zu schwer. Das sind genau die Grenzen, die es sich lohnt zu überwinden

Je genauer Du planst,
desto härter trifft Dich der Zufall.

Hervorragende Wand-Worte, vor allem, wenn man sich gerne immer mal wieder daran erinnern möchte, dass nichts im Leben vorhersehbar ist. Das gilt sicher weniger für kurzfristige Pläne wie z. B. der Wochenendausflug, dafür aber für die langfristigen Lebenspläne. Also, alles, was Sie gerne erleben und ausleben möchten… gar nicht erst auf die lange Bank schieben und vor allem bleiben Sie immer offen für Unvorhersehbares. Denn ganz gleich, wie genau man seinen Lebensweg auch vor Augen hat, es geht nie nur geradeaus, mal gibt es Umwege, mal muss man eine völlig andere Richtung einschlagen. That’s life live!

„”Ohne Leidenschaft gibt es keine Genialität.”
Theodor Mommsen

Der Geist ist denselben Gesetzen unterworfen wie der Körper: beide können sich nur durch beständige Nahrung erhalten.“
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715- 47), frz. Schriftsteller

„Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, dann muß man erst richtig anfangen!“(Konrad Adenauer (1876-1967)

Die längste Distanz, die es auf dieser Welt zu überwinden gilt, ist der Weg vom Kopf ins Herz und vom Wissen zum Tun!
effizient -> Dinge richtig tun
effektiv -> richtige Dinge zu tun
Erfolg ist was folgt, wenn wir uns selbst folgen!
Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es anders wird,
Ich weiß nur, dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll!

Ich will, dass du mir zuhörst, ohne über mich zu urteilen

Ich will, dass du deine Meinung sagst, ohne mir Ratschläge zu erteilen

Ich will, dass du mir vertraust, ohne etwas zu erwarten

Ich will, dass du mir hilfst, ohne für mich zu entscheiden

Ich will, dass du für mich sorgst, ohne mich zu erdrücken

Ich will, dass du mich siehst, ohne dich in mir zu sehen

Ich will, dass du mich umarmst, ohne mir den Atem zu rauben

Ich will, dass du mir Mut machst, ohne mich zu bedrängen

Ich will, dass du mich hältst, ohne mich festzuhalten

Ich will, dass du mich beschützt, aufrichtig

Ich will, dass du dich näherst, doch nicht als Eindringling

Ich will, dass du all das kennst, was dir an mir missfällt

Dass du es akzeptierst, versuch nicht, es zu ändern

Ich will, dass du weißt, … dass du heute auf mich zählen kannst …

Bedingungslos.