Burnout Prävention und Selbsthilfe – Tantra – Massagen können helfen.

Um dem Burnout und dessen Symptomen vorzubeugen, muss man Gründe und Ursachen kennen, die zum Burnout führen. Ein ganz wesentlicher Faktor dabei ist, dass man sich selbst zu viel zumutet, seine Leistungsgrenzen falsch einschätzt und dadurch permanentem Stress ausgesetzt ist. Der Konflikt der für viele Burnout Betroffene dadurch auch im Privatbereich entsteht, führt oft zu innerem Rückzug und einer gewissen Abschottung. Gereiztes Verhalten gegenüber Anderen ist häufig die Folge und so entsteht ein Kreislauf, in dem es dem Burnout Betroffenen immer schwerer fällt daraus zu entfliehen.

Manchmal hilft es Burnout Betroffenen schon rechtzeitig seinen Arbeitsstil zu ändern, berufliche und persönliche Ziele so zu definieren, dass sie realistisch erreichbar sind, soziale Kontakte zu beleben, sich mehr Zeit für sich selbst einzuräumen, Hobbies zu pflegen, Sport zu treiben usw..

Wichtig für den Burnout Betroffenen ist auch, dass er rechtzeitig erkennt und bereit ist Hilfe anzunehmen. Sei es im beruflichen oder privaten Umfeld, hier kann oft durch einfache Verhaltensweisen Hilfe zur Selbsthilfe erfolgen und so zu wirksamer Prävention bei Burnout werden.

Um es deutlich zu machen: Burnout erfordert in der Regel professionelle Hilfe und meist ist eine Therapie der einzige Ausweg um sich von einem Burnout zu befreien. Nicht zuletzt aufgrund der medialen Aufmerksamkeit die das Thema Burnout immer mehr erfährt wird vielen Menschen bewusst, in welcher Situation sie sich selbst befinden und wie sie direkt auf ein Burnout zusteuern. Dies zu erkennen ist oft ein ganz wichtiger Schritt, um mit geeigneten Präventionsmaßnahmen, dem drohenden Burnout zu begegnen.

Entspannung und Ruhe, Zeit für sich selbst sind dann entscheidende Faktoren um den Burnout Symptomen entgegen zu wirken. Entspannungsmethoden wie autogenes Training, Meditation, Yoga, Tai Chi etc., können dabei sehr hilfreich sein. Eine besonders wirksame und erprobte Methode um bei Burnout Symptomen wirklich abschalten zu können, sind Entspannungs-Massagen wie z.B. die Tantra-Massagen in der Sinnes-Lounge.

Wenn man das Burnout Syndrom als physischen und psychischen Erschöpfungszustand sieht können Massagen, die eine tiefe ganzheitliche Entspannung zum Ziel haben, ein wirksamer Schritt zur Selbsthilfe sein.

Die Sinnes-Lounge am CentrO in Oberhausen hat ein Konzept entwickelt, das auf einer ganzheitlichen Philosophie basiert. Man findet hier ein breites Angebot an Wellness-Massagen wie z.B. Ayurveda Massagen, Lomi Lomi Massagen, Thai Öl Massagen, Hot Stone Massagen usw. sowie die einzigartigen sinnlich ganzheitlichen Tantra-Massagen, die sich an der traditionellen chinesischen Feng Shui Philosophie orientiert.

Allen Massageformen in der Sinnes-Lounge ist eines gemein: Jede/-r Besucher/-in wird als individueller Gast empfangen und es geht ausschließlich darum, Ruhe, Erholung und tiefgreifende Entspannung bei Massagen zu erleben..

„Loslassen und Wohlfühlen“ ist das Motto der Sinnes-Lounge und genau das ist es, was viele Burnout Betroffene oder Gefährdete hier finden. Der Effekt den Burnout Betroffene und stressgeplagte Gäste ganz besonders aus den Massagen in der Sinnes-Lounge ziehen, ist verblüffend und für viele von ihnen sind regelmäßige Massagen zu einem festen Ritual und einer echten Bereicherung ihres Lebens geworden.

Burnout als echtes Problem ist in unserer Gesellschaft angekommen. Vieles was inzwischen damit in Zusammenhang gebracht wird, entspricht oft dem medialen Interesse jedoch nicht den Bedürfnissen der Burnout Betroffenen. Burnout ist ein ernst zu nehmendes Problem und es bedarf sicher erheblicher Anstrengungen, um hier mehr Klarheit und Hilfe für die Betroffenen zu erreichen. Entspannung und Massagen allein können das Problem sicher nicht lösen aber eine Massage Konzept wie es Burnout Betroffene in der Sinnes-Lounge in Oberhausen vorfinden, kann auf wirkungsvolle und sehr angenehm, entspannte Weise dem Burnout Betroffenen helfen seine Symptome zu mildern, mehr zu sich selbst und ein deutliches MEHR an Lebensqualität zu finden.